Für die Sicherung vielfältiger lokaler Inhalte in Brandenburg: mabb und Land Brandenburg unterzeichnen Verwaltungsvereinbarung
Für Medienvielfalt in Berlin und Brandenburg

HÖRFUNK

Chance für mehr Radiovielfalt: Ausschreibungen für UKW-Frequenz und DAB+-Kapazitäten

MEDIENKOMPETENZ

Jetzt online abrufbar: Erste Ausgabe des Medienkompetenz-Talks "Journalismus im Dialog"
Jetzt ansehen: Sommerforum Medienkompetenz 2020 zum Thema "Neugier und Zweifel – Informationskompetenz im Digitalen"

AUFSICHT & ZULASSUNG

mabb-Medienrat erteilt Zulassung für Radio Ginseng und Kirchenradio in Jüterbog

LOKAL-TV

Brandenburger Lokal-TV-Sender mit REGIOSTAR 2020 ausgezeichnet

ALEX RADIO

TINCON live bei ALEX: Komplettes Programm jetzt online
Digitale Bühne für Kunst und Kultur: ALEX Berlin ist neuer Medienpartner von Berlin (a)live

MIZ BABELSBERG

Jetzt reinhören: Neue Folgen des MIZ-Podcasts "Detektei Zukunft" zu Innovationen in Medienhäusern und Community Management
Kamera ab: Freie Universität Berlin und MIZ starten studentisches Medienprojekt uni.corn
Jetzt Projektidee einreichen: MIZ-Innovationsförderung für Medienprofis geht in die nächste Runde
Sehr geehrte Empfängerinnen und Empfänger des mabb-Newsletters,

die aktuelle Situation ist für lokale Medienanbieter aufgrund wegbrechender Werbeeinnahmen und zurückgehender Auftragsproduktionen weiterhin schwierig. Die mabb hat sich in den vergangenen Monaten für schnelle und pragmatische Maßnahmen zur Hilfe der Sender eingesetzt. Die Regierung des Landes Brandenburg stellt der mabb nun für 2020 Landesmittel in Höhe von 750.000 Euro zur eigenverantwortlichen Verwendung zur Verfügung. So konnte die mabb ein Förderprogramm auf den Weg bringen, das die lokalen TV- und Hörfunk-Veranstalter unterstützt und somit einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Medienvielfalt in Brandenburg leistet. 

In unserem aktuellen Newsletter informieren wir Sie außerdem über folgende Themen:

Für die Medienvielfalt in Berlin und Brandenburg: mabb-Medienrat beginnt sechste Amtszeit. 

Digitale Jugendkultur: Das komplette Programm der TINCON live aus der ALEX-Halle ist ab sofort abrufbar.

Kamera ab: MIZ Babelsberg und die Freie Universität Berlin starten studentisches Medienprojekt uni.corn.

Haben Sie auch weiterhin Interesse an Neuigkeiten der mabb? Dann freuen wir uns über Ihr Feedback an newsletter@mabb.de und natürlich auch über Ihre Weiterempfehlungen. An- und Abmeldungen können Sie jederzeit per E-Mail an die genannte Adresse oder direkt hier vornehmen. 

Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!

Ihr Team der mabb

Für die Sicherung vielfältiger lokaler Inhalte in Brandenburg: mabb und Land Brandenburg unterzeichnen Verwaltungsvereinbarung

Um lokalen Medienanbietern in Brandenburg gezielt zu helfen und die Medienvielfalt der Region weiterhin zu sichern, haben mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer und Dr. Benjamin Grimm, Staatssekretär der Staatskanzlei des Landes Brandenburg, eine Verwaltungsvereinbarung zur Unterstützung des Lokaljournalismus in Brandenburg unterzeichnet. Die Landesregierung stellt der mabb nun für 2020 Landesmittel in Höhe von 750.000 Euro zur eigenverantwortlichen Verwendung zur Verfügung. Martin Gorholt, Vorsitzender des mabb-Medienrats, betonte die wichtige Bedeutung der lokalen Medien: „Die Medienanbieter haben die Bevölkerung während der Corona-Krise vor Ort umfassend informiert. Als Medienanstalt können wir diesen Veranstaltern nun unter die Arme greifen und einen Beitrag zur Sicherung der Medienvielfalt in der Region leisten."

Veranstalter können ab sofort Anträge für die Förderung der Verbreitungskosten bei der mabb einreichen.
>>WEITERE INFORMATIONEN UND VOLLSTÄNDIGE AUSSCHREIBUNGEN

Für Medienvielfalt in Berlin und Brandenburg

Unter Vorsitz von Martin Gorholt hat sich der neunköpfige Medienrat der mabb am 16. Juni 2020 zu seiner sechsten Amtszeit konstituiert. Als stellvertretende Vorsitzende bestätigten die Gremiumsmitglieder Karin Schubert in ihrem Amt. >>WEITERE INFORMATIONEN ZUM MEDIENRAT DER MABB

HÖRFUNK

Chance für mehr Radiovielfalt: Ausschreibungen für UKW-Frequenz und DAB+-Kapazitäten

Der mabb-Medienrat hat in seiner Sitzung am 16. Juni 2020 die Ausschreibung der neuen UKW-Hörfunkfrequenz 91,7 MHz in Frankfurt (Oder) beschlossen. Darüber hinaus hat der Medienrat entschieden, mindestens zwei DAB+-Programmplätze in Berlin auszuschreiben. Anträge können bis zum 17. Juli 2020, 12:00 Uhr bei der mabb eingereicht werden. >>WEITERE INFORMATIONEN UND AUSSCHREIBUNGEN

MEDIENKOMPETENZ

Jetzt online abrufbar: Erste Ausgabe des Medienkompetenz-Talks "Journalismus im Dialog"

Gemeinsam mit dem Center for Media and Information Literacy (CeMIL) der Freien Universität Berlin hat die mabb am 29. Juni 2020 die erste Ausgabe des Medienkompetenz-Talks „Journalismus im Dialog" veranstaltet. Prof. Dr. Christoph Neuberger (Freie Universität Berlin) und Theo Koll, Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios, diskutierten live bei ALEX Berlin zum Thema „Was leistet der Journalismus in der Corona-Krise?". Die Aufzeichnung ist ab sofort in der ALEX-Mediathek verfügbar.

Der Medienkompetenz-Talk bringt Journalistinnen und Journalisten mit Expertinnen und Experten aus dem Medienbereich zusammen, um Fragen rund um Journalismus und das Mediensystem zu diskutieren. 
>>ZUR AUFZEICHNUNG

Jetzt ansehen: Sommerforum Medienkompetenz 2020 zum Thema "Neugier und Zweifel – Informationskompetenz im Digitalen"

Wie beeinflusst Neugier, wie sich Menschen informieren? Welches Wissen ist für einen bewussten und kritischen Umgang mit Medien nötig? Wie kann man glaubwürdige von unglaubwürdigen Nachrichtenquellen unterscheiden? Und welche Rolle nimmt Medienpädagogik ein, um Kinder und Jugendliche in ihrem durch digitale Informationen geprägten Alltag zu unterstützen? Diese und weitere Fragen standen im Mittelpunkt des digitalen Sommerforum Medienkompetenz der mabb und der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) am 18. Juni 2020. Im Rahmen der Veranstaltung hat auch die Preisverleihung des medius, ein Preis für innovative Abschlussarbeiten im Medienbildungsbereich, stattgefunden.

Die komplette Aufzeichnung des Sommerforums und die medius-Preisverleihung sind in der ALEX-Mediathek verfügbar.
>>ZUR AUFZEICHNUNG

AUFSICHT & ZULASSUNG

mabb-Medienrat erteilt Zulassungen für Radio Ginseng und Kirchenradio in Jüterbog

Der mabb-Medienrat hat dem nichtkommerziellen Lokalradio Radio Ginseng eine Zulassung erteilt. Das Programm richtet sich an Seniorinnen und Senioren und soll u. a. als Plattform für redaktionelle Beiträge wie Zeitzeugeninterviews dienen. Eine weitere Zulassung hat die Evangelische Kirchengemeinde St. Nikolai in Jüterbog für die Veranstaltung eines Kirchenradios bis Ende August 2020 erhalten. >>WEITERE INFORMATIONEN

LOKAL-TV

Brandenburger Lokal-TV-Sender mit REGIOSTAR 2020 ausgezeichnet

Zwei Lokal-TV-Sender aus Brandenburg sind Preisträger des REGIOSTAR 2020. Der Preis zeichnet Fernsehmacherinnen und
-macher für ihre Leistungen im Lokal- und Regionalfernsehen aus. Der in Potsdam ansässige Sender Hauptstadt.tv hat den Preis in der Kategorie „Bestes Interview" erhalten. Der Sender UM.tv aus der Uckermark wurde für das „Bestes Gesellenstück" ausgezeichnet. mabb-Medienrätin Bärbel Romanowski-Sühl hat im Rahmen der digitalen Preisverleihung in einer Videobotschaft die Systemrelevanz lokaler Fernsehsender in Krisenzeiten betont.
>>WEITERE INFORMATIONEN UND AUFZEICHNUNG DER PREISVERLEIHUNG

ALEX BERLIN

TINCON live bei ALEX: Komplettes Programm jetzt online

Am 26. Juni 2020 war ALEX Berlin erneut Medienpartner der Onlinekonferenz TINCON_im_Netz und hat das komplette Programm live im TV und Onlinestream übertragen. Bei der TINCON diskutieren Akteurinnen und Akteure über digitale Jugendkultur. Mit dabei waren u. a. der Hongkonger Aktivist Joshua Wong und Klimaaktivistin Luisa Neubauer, die Journalistinnen und Journalisten Alice Hasters, Anna Dushime, Malcolm Ohanwe und Aimen Abdulaziz-Said, Moderatorin Salwa Houmsi und AnnenMayKantereit-Sänger Henning May.

Das komplette Programm ist ab sofort online verfügbar.

>>ZUR AUFZEICHNUNG

Digitale Bühne für Kunst und Kultur: ALEX Berlin ist neuer Medienpartner von Berlin (a)live

ALEX Berlin ist neuer Medienpartner von Berlin (a)live. Das Projekt der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und der Berliner Digitalagentur 3pc bietet eine digitale Bühne für Kunst und Kultur. Ziel ist, Kreativschaffende in Berlin während der Corona-Krise zu unterstützen und Live-Streams verschiedener Veranstaltungen und Formate auf einer Plattform zu bündeln.

>>VIDEOBOTSCHAFT VON ALEX BERLIN ZUR PARTNERSCHAFT
>>WEITERE INFORMATIONEN ZUR PLATTFORM

MIZ BABELSBERG

Jetzt reinhören: Neue Folgen des MIZ-Podcasts "Detektei Zukunft" zu Innovationen in Medienhäusern und Community Management

Zwei neue Episoden von „Detektei Zukunft“, dem Medieninnovations-Podcast des MIZ Babelsberg, sind ab sofort online verfügbar. In der vierten Folge spricht Dr. Nadja Scholz, Leiterin der strategischen Unternehmensplanung und des DW Lab bei der Deutschen Welle, über Innovationsmanagement in international tätigen Medienhäusern. In der fünften Folge gibt Daniel Köllner, CEO des Bernauer Start-ups ferret go, einen Einblick in Technologien für Chatbots und Community Management.

>>DETEKTEI ZUKUNFT BEI SPOTIFY
>>DETEKTEI ZUKUNFT BEI SOUNDCLOUD

Kamera ab: Freie Universität Berlin und MIZ starten studentisches Medienprojekt uni.corn

Die Freie Universität Berlin hat in Kooperation mit dem MIZ Babelsberg das studentische Medienprojekt uni.corn gestartet. Studierende können im Rahmen des Projekts Beiträge eigenständig konzipieren und produzieren und anschließend online veröffentlichen. Erste Ausgaben der Formate „uni.corn diskutiert“, „uni.corn kommentiert“ und „uni.corn – das magazin“ sind ab sofort auf dem YouTube-Kanal von uni.corn verfügbar. 

uni.corn wird im Rahmen des Ausbildungsrundfunk-Angebots des MIZ realisiert.
>>WEITERE INFORMATIONEN ZUM PROJEKT

Jetzt Projektidee einreichen: MIZ-Innovationsförderung für Medienprofis geht in die nächste Runde

Noch bis zum 12. Juli 2020 können sich Medienschaffende mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung für die nächste Runde der MIZ-Innovationsförderung bewerben. Gefördert werden technisch-innovative Vorhaben, die die Produktion und Verbreitung moderner audiovisueller Inhalte unterstützen und damit zur Stärkung der Medienvielfalt beitragen. >>ZUR AKTUELLEN AUSSCHREIBUNG
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.