Impressionen des Medienratsempfangs 2019

FÖRDERUNG

„re_understanding audio“: Förderschwerpunkt widmet sich Sprachassistenten und neuen Audioangeboten

AUFSICHT & ZULASSUNG

Post-Brexit: Chancen für britische Medienunternehmen und Rundfunkveranstalter in der Hauptstadtregion
MEGA Radio wird zum 1. März 2019 in Berlin abgeschaltet
Rückblick 2018: mabb bearbeitet knapp 100 Influencer-Fälle

DIGITALE PROJEKTE

Smart Village: Medienkompetenz-Projekt „Wir zu Lande“ stärkt lokale Medienvielfalt

MEDIENKOMPETENZ

Projekttag zum Safer Internet Day 2019 im Brandenburger Landtag

ALEX BERLIN

Europa-Wahl: Tagesspiegel und ALEX Berlin produzieren Interviewreihe

MIZ BABELSBERG

MIZ-Innovationsprojekt GPStory: Interaktives Hörspiel für das Smartphone
Bis zum 18. März 2019 bewerben: RADIO SCHOOL geht in die nächste Runde
Jetzt Projektidee einreichen: Innovationsförderung für Medienprofis im MIZ Babelsberg

Sehr geehrte Empfänger des mabb-Newsletters,

in unserem aktuellen Newsletter informieren wir Sie unter anderem über folgende Themen:

Sprachassistenten & Co.: Förderschwerpunkt „re_understanding audio" widmet sich neuen Audioangeboten.

Smart Village: Crossmediales Medienkompetenz-Projekt „Wir zu Lande“ stärkt lokale Medienvielfalt.

Europa-Wahl: Tagesspiegel und ALEX Berlin produzieren Interviewreihe mit Politikerinnen und Politiker.

Hörspiele aktiv mitgestalten:
MIZ-Innovationsprojekt GPStory entwickelt interaktive Audio-Erlebnisse.

Haben Sie auch weiterhin Interesse an Neuigkeiten der mabb? Dann freuen wir uns über Ihr Feedback an newsletter@mabb.de und natürlich auch über Ihre Weiterempfehlungen. An- und Abmeldungen können Sie jederzeit per E-Mail an die genannte Adresse oder direkt hier vornehmen. 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der mabb

Impressionen des Medienratsempfangs 2019

Am 12. Februar 2019 hat der mabb-Medienrat zum jährlichen Empfang eingeladen. Prof. Dr. Hansjürgen Rosenbauer, Vorsitzender des Medienrats, und mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer eröffneten die Veranstaltung. Anschließend präsentierten Standortleiterin Rebecca Ahlen und das Team von „Radmesser“ die Innovationsförderung des MIZ Babelsberg. >>ZUR GALERIE

FÖRDERUNG

„re_understanding audio“: Förderschwerpunkt widmet sich Sprachassistenten und neuen Audioangeboten

Sprachassistenten, Podcasts & Co. werden nicht nur immer beliebter, sondern stellen die Medienbildung auch vor neue Herausforderungen. Aber wie funktionieren Smart Speaker? Auf welche Inhalte reagieren sie und was bedeutet das für Datenschutz und Regulierung? Und wie kann Sprachsteuerung gezielt den Alltag erleichtern? Diesen und weiteren Fragen widmet sich der aktuelle Förderschwerpunkt Medienkompetenz. Die Bewerbung für Projekte ist bis zum 18. März 2019 per E-Mail (kuehnel@mabb.de) möglich.

>>WEITERE INFORMATIONEN ZUM FÖRDERSCHWERPUNKT
>>ZUR AUSSCHREIBUNG

AUFSICHT & ZULASSUNG

Post-Brexit: Chancen für britische Medienunternehmen und Rundfunkveranstalter in der Hauptstadtregion

Welche Möglichkeiten bieten sich vom Brexit betroffenen Rundfunkveranstaltern? Wie erhalten britische Anbieter eine Lizenz, um weiterhin in EU-Mitgliedsstaaten senden zu können? Und welche neuen Herausforderungen ergeben sich durch den Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union für die Regulierung? Über diese und weitere Fragen hat mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer am 27. Februar 2019 im Rahmen der Rundfunk- und Technikmesse BVE 2019 in London gesprochen.

>>WEITERE INFORMATIONEN ZUM PANEL

MEGA Radio wird zum 1. März 2019 in Berlin abgeschaltet

Die Verbreitung des Senders MEGA Radio auf dem Berliner DAB+-Kanal 7 B wird zum 1. März 2019 eingestellt. Das Verwaltungsgericht Berlin und das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hatten in mehreren Entscheidungen bestätigt, dass der Sender im Rahmen des Eilrechtsschutzes keinen Anspruch auf Duldung bzw. vorläufige Zulassung für eine DAB+-Verbreitung in Berlin-Brandenburg hat. Auch das Bundesverfassungsgericht hat mehrere dagegen gerichtete Eilanträge zurückgewiesen. Damit wird die Entscheidung des Medienrates der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) vom 30. Januar 2018 umgesetzt, der den Antrag für eine DAB+‐Kapazität in Berlin abgelehnt hatte. >>WEITERE INFORMATIONEN

Rückblick 2018: mabb bearbeitet knapp 100 Influencer-Fälle

Von Landwirtschaftssimulatoren bis Unboxing-Videos: Die mabb hat im vergangenen Jahr 101 Fälle im Bereich Werbekennzeichnung von Influencer-Inhalten bearbeitet. 2017 war die Zahl mit 34 Fällen noch deutlich geringer. Die Inhalte waren dabei so vielfältig wie die Branche. Gesichtet wurden u. a. Videos zum Thema Landwirtschaftssimulatoren, Testvideos über Outdoor-Equipment oder Werbebeiträge in einem Grillforum. Als Aufsichtsbehörde informiert die mabb die Influencer über die geltende Rechtslage in den sozialen Medien und setzt in erster Linie auf Kooperation. In lediglich drei Fällen wurden offizielle Verfahren eingeleitet. Insgesamt wurde ein beanstandender Bescheid erlassen. Neben Influencer-Inhalten hat die mabb 2018 13 Fälle zu Radioinhalten und 110 Fälle zu Fernsehinhalten bearbeitet.

Für grundlegende Hilfestellungen und Regelungen zu Kennzeichnungspflichten haben die Medienanstalten 2018 einen Leitfaden zur Werbekennzeichnung in den sozialen Netzwerken veröffentlicht.
>>ZUM LEITFADEN

DIGITALE PROJEKTE

Smart Village: Medienkompetenz-Projekt „Wir zu Lande“ stärkt lokale Medienvielfalt

Crossmedial lokale Geschichten erzählen: Der Medienrat der mabb hat in seiner Sitzung vom 26. Februar 2019 die Durchführung des Medienkompetenz-Projekts „Wir zu Lande“ für den Raum Bad Belzig beschlossen. Die Kommune hatte sich im vergangenen Jahr im von der mabb ausgeschriebenen Wettbewerb Smart Village gegen zehn weitere Bewerber durchgesetzt. >>WEITERE INFORMATIONEN ZUM PROJEKT

MEDIENKOMPETENZ

Projekttag zum Safer Internet Day 2019 im Brandenburger Landtag

Im Rahmen des diesjährigen Safer Internet Day am 5. Februar 2019 hat die mabb gemeinsam mit dem Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e. V. (AKJS) einen Aktionstag im Brandenburger Landtag veranstaltet. Rund 60 Kinder und Jugendliche aus sozialen Einrichtungen der Evangelischen Jugendhilfe Geltow und dem Leonardo Da Vinci Campus in Nauen diskutierten über Influencing, soziale Medien und Hate Speech. >>WEITERE INFORMATIONEN ZUM AKTIONSTAG

ALEX BERLIN

Europa-Wahl: Tagesspiegel und ALEX Berlin produzieren Interviewreihe

Wie wählt Europa? Und welche Themen bestimmen den Wahlkampf? Als Einstimmung auf die Europa-Wahl kooperieren ALEX Berlin und der Tagesspiegel und sprechen mit Politikerinnen und Politikern über die bevorstehende Abstimmung. Die Interviewbeiträge werden von ALEX produziert und sind anschließend online verfügbar.

Für die aktuelle Folge hat Gerd Appenzeller (Tagesspiegel) mit Rainer Brüderle (FDP) und Dr. Mathias Höschel (CDU) diskutiert.
>>ZUM INTERVIEW

MIZ BABELSBERG

MIZ-Innovationsprojekt GPStory: Interaktives Hörspiel für das Smartphone

Seit dem 1. Februar 2019 entwickeln die drei Gründer Vinzenz Aubry, Fabian Burghardt und Sebastian Strobel unter dem Titel GPStory mit Unterstützung der MIZ-Innovationsförderung neuartige GPS-basierte, interaktive Audio-Erlebnisse. Die Besonderheit des neuen Formats: Nutzerinnen und Nutzer können die Geschichten durch Interaktion und Bewegung während des Hörens dynamisch verändern. In den nächsten Monaten entsteht neben einer Web-App eine erste datengesteuerte Geschichte. >>WEITERE INFORMATIONEN ZUM PROJEKT

Bis zum 18. März 2019 bewerben: RADIO SCHOOL geht in die nächste Runde

Radiobegeisterte Studierende, Berufseinsteiger und Absolventinnen und Absolventen aus Berlin-Brandenburg können sich noch bis zum 18. März 2019 für die Teilnahme am nächsten Programmdurchlauf der RADIO SCHOOL bewerben. Das kompakte Bildungsprogramm findet vom 7. bis zum 12. April 2019 im MIZ Babelsberg statt und bereitet Nachwuchstalente auf den Berufseinstieg im Audio- und Hörfunkbereich vor. Die RADIO SCHOOL geht nach dem erfolgreichen Start 2018 bereits in die zweite Runde. >>WEITERE INFORMATIONEN ZUR RADIO SCHOOL

Jetzt Projektidee einreichen: Innovationsförderung für Medienprofis im MIZ Babelsberg

Noch bis zum 3. März 2019 können sich Medienprofis für die nächste Runde der Innovationsförderung des MIZ Babelsberg bewerben. Gefördert werden technisch-innovative Vorhaben, die Lösungsvorschläge für die Herausforderungen des modernen Journalismus und die Medienwelt der Zukunft anbieten. >>WEITERE INFORMATIONEN ZUR INNOVATIONSFÖRDERUNG
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.